Kirche in Bayern

Inhalt der Sendung: Erzbistum München und Freising: Flüchtlingshilfe auf Lesbos, Evang. Presseverband für Bayern e.V.: Das Hohe Friedensfest in Augsburg, Bistum Eichstätt: Ein Jahr ins Ausland: Vorbereitungen für das "weltwärts"-Programm im Bistum Eichstätt, Erzbistum Bamberg: Schwester Veronika – Ordensfrau und Bauingenieurin (Teil 1), Bistum Würzburg: „Der Zinsgroschen“

Die griechische Insel Lesbos und der Name des abgebrannten Lagers Moria stehen wohl am deutlichsten als Synonyme für seit Jahren andauerndes Flüchtlingselend – direkt vor unserer Haustüre. Rainer Boeck, Beauftragter für Flucht, Asyl, Migration und Integration aus dem Erzbistum München und Freising war vor einigen Wochen auf Lesbos und hat das große neue Lager besucht.

Nachdem das Hohe Friedensfest 2020 in Augsburg ausfallen musste, wird es dieses Jahr relativ vorsichtig begangen. Immerhin finden Ausstellungen und alle möglichen Events zum Thema Fürsorge statt. Regionalbischof Axel Piper besucht Orte des Friedensfestes.

„Eichstätt goes weltwärts“ – unter diesem Namen bietet das Bistum seit diesem Jahr einen Weltfreiwilligendienst an. Ein Jahr geht es dafür für junge Menschen ins Ausland. Im Jugendhaus Schloss Pfünz fanden die Vorbereitungen dafür statt.

Sich lebenslang binden: In der heutigen Zeit, wo hinter jeder Kurve des Lebensweges etwas Neues, Verlockendes warten könnte, ist das mindestens ungewöhnlich. Schwester Veronika hat sich für die Kongregation der Franziskusschwestern Vierzehnheiligen entscheiden.

„So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört!“ Dieser Satz von Jesus aus dem Markusevangelium ist vielen bekannt. In der Bibelstelle wird geschildert, wie er die Fangfrage nach dem Verhältnis weltlicher und göttlicher Macht beantwortet. Die Geschichte wurde ein Motiv in der Kunst: ein wertvolles Gemälde, das den sogenannten „Zinsgroschen“ abbildet, ist vergangenes Jahr dem Museum am Dom in Würzburg geschenkt worden. Doch es bedurfte der Restaurierung.

Der Politikwissenschaftler und frühere bayerische Kultusminister Hans Maier ist in diesen Tagen 90 Jahre alt geworden. Der engagierte Christ war viele Jahre Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken. Mit der Katholischen Akademie in Bayern verbindet ihn eine große Freundschaft, die jetzt noch enger geworden ist.

In einigen Wochen findet die Bundestagswahl statt. Rund drei Millionen junge Menschen werden zum ersten Mal mitentscheiden, wer der oder die Bundeskanzlerin wird. Was bewegt die Erstwählerinnen und Erstwähler? Wie hat sich die Pandemie auf die politische Meinungsbildung ausgewirkt? Und hilft der Glaube beim Wählen? 

Auf der Landesgartenschau in Ingolstadt sind auch die evangelische und die katholische Kirche mit einem ökumenischen Schöpfungsgarten präsent.

Besucher der Landesgartenschau können nicht nur die Schönheit der Natur bewundern, sondern sich am Pavillon der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt auch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen.

Im Bistum Würzburg ist es Brauch, dass einmal im Jahr die Ehejubilare für 25-/50-/60- oder mehr Jahre in den Würzburger Dom eingeladen werden. Da 2020 diese Feiern ausfallen mussten, wurden sie dieses Jahr mit einer Rekordzahl an Gottesdiensten nachgeholt.

Der Mariendom ist der weithin sichtbare Mittelpunkt des Freisinger Dombergs. Von diesem Berg aus begann die Geschichte des heutigen Erzbistums München und Freising. Dort werden die Reliquien des Heiligen Korbinian, des Patrons der Erzdiözese, verehrt. Domrektor Marc-Aeilko Aris führt durch das geschichtsträchtige Bauwerk.

Erzbistum München und Freising:

Flüchtlingshilfe auf Lesbos

Die griechische Insel Lesbos und der Name des abgebrannten Lagers Moria stehen wohl am deutlichsten als Synonyme für seit Jahren andauerndes Flüchtlingselend – direkt vor unserer Haustüre. Rainer Boeck, Beauftragter für Flucht, Asyl, Migration und Integration aus dem Erzbistum München und Freising war vor einigen Wochen auf Lesbos und hat das große neue Lager besucht.

Evang. Presseverband für Bayern e.V.:

Das Hohe Friedensfest in Augsburg

Nachdem das Hohe Friedensfest 2020 in Augsburg ausfallen musste, wird es dieses Jahr relativ vorsichtig begangen. Immerhin finden Ausstellungen und alle möglichen Events zum Thema Fürsorge statt. Regionalbischof Axel Piper besucht Orte des Friedensfestes.

Bistum Eichstätt:

Ein Jahr ins Ausland: Vorbereitungen für das "weltwärts"-Programm im Bistum Eichstätt

„Eichstätt goes weltwärts“ – unter diesem Namen bietet das Bistum seit diesem Jahr einen Weltfreiwilligendienst an. Ein Jahr geht es dafür für junge Menschen ins Ausland. Im Jugendhaus Schloss Pfünz fanden die Vorbereitungen dafür statt.

Erzbistum Bamberg:

Ordensfrau und Bauingenieurin (Teil 1)

Sich lebenslang binden: In der heutigen Zeit, wo hinter jeder Kurve des Lebensweges etwas Neues, Verlockendes warten könnte, ist das mindestens ungewöhnlich. Schwester Veronika hat sich für die Kongregation der Franziskusschwestern Vierzehnheiligen entscheiden.

Bistum Würzburg:

„Der Zinsgroschen“

„So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört!“ Dieser Satz von Jesus aus dem Markusevangelium ist vielen bekannt. In der Bibelstelle wird geschildert, wie er die Fangfrage nach dem Verhältnis weltlicher und göttlicher Macht beantwortet. Die Geschichte wurde ein Motiv in der Kunst: ein wertvolles Gemälde, das den sogenannten „Zinsgroschen“ abbildet, ist vergangenes Jahr dem Museum am Dom in Würzburg geschenkt worden. Doch es bedurfte der Restaurierung.

Katholische Akademie in Bayern:

Hans Maier Bibliothek

Der Politikwissenschaftler und frühere bayerische Kultusminister Hans Maier ist in diesen Tagen 90 Jahre alt geworden. Der engagierte Christ war viele Jahre Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken. Mit der Katholischen Akademie in Bayern verbindet ihn eine große Freundschaft, die jetzt noch enger geworden ist.

Evang. Presseverband für Bayern e. V.:

Was bewegt Erstwählerinnen und Erstwähler?

In einigen Wochen findet die Bundestagswahl statt. Rund drei Millionen junge Menschen werden zum ersten Mal mitentscheiden, wer der oder die Bundeskanzlerin wird. Was bewegt die Erstwählerinnen und Erstwähler? Wie hat sich die Pandemie auf die politische Meinungsbildung ausgewirkt? Und hilft der Glaube beim Wählen? 

Bistum Eichstätt:

Ökumenischer Schöpfungsgarten auf der Landesgartenschau

Auf der Landesgartenschau in Ingolstadt sind auch die evangelische und die katholische Kirche mit einem ökumenischen Schöpfungsgarten präsent.

Besucher der Landesgartenschau können nicht nur die Schönheit der Natur bewundern, sondern sich am Pavillon der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt auch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen.

Bistum Würzburg:

Ehejubilare

Im Bistum Würzburg ist es Brauch, dass einmal im Jahr die Ehejubilare für 25-/50-/60- oder mehr Jahre in den Würzburger Dom eingeladen werden. Da 2020 diese Feiern ausfallen mussten, wurden sie dieses Jahr mit einer Rekordzahl an Gottesdiensten nachgeholt.

Erzbistum München und Freising: 


Der Freisinger Mariendom

Der Mariendom ist der weithin sichtbare Mittelpunkt des Freisinger Dombergs. Von diesem Berg aus begann die Geschichte des heutigen Erzbistums München und Freising. Dort werden die Reliquien des Heiligen Korbinian, des Patrons der Erzdiözese, verehrt. Domrektor Marc-Aeilko Aris führt durch das geschichtsträchtige Bauwerk.

­